Was ist der Parkverbund?

Der Europäische Parkverbund Lausitz wurde am 16. November 2010 im polnischen Brody gegründet. Zu ihm zählten die Parkanlagen in Brody, Bad Muskau/Łęknica, Cottbus-Branitz und Forst (Lausitz). Alle Parkanlagen sind verbunden mit historischen Entwicklungen, die von wichtigen Persönlichkeiten der Lausitz wie Heinrich Graf von Brühl und Hermann Fürst von Pückler-Muskau geprägt waren. In den letzten Jahren hatten die Einwohnerinnen und Einwohner der deutsch-polnischen Grenzregion die erfolgreiche Möglichkeit, durch gemeinsame deutsch-polnische Ausstellungen, Geschichtsprojekte, Publikationen, Theaterveranstaltungen und Workshops sich mit ihrer gemeinsamen deutsch-polnischen und damit europäischen Geschichte zu identifizieren.

2018 wurden weitere Parks aufgenommen. Dazu zählen die polnischen Parkanlagen in Żagań und Zatonie sowie die deutschen Parks in Altdöbern (Brandenburg), Kromlau und Neschwitz (beide Sachsen). Auch diese Anlagen sind in der deutsch-polnischen Geschichte wichtige historische Orte.